… der erste Schritt!

Hallo liebe Blogleser, Stampin’Up-Freunde, und alle die mich in den letzten Wochen moralisch beleitet haben,

es ist schon eine Weile her, seit ich meinen letzten Beitrag geschrieben habe. Für einige waren das nur ein paar Wochen, Weihnachtsstimmung und Lichterglanz kam dazwischen, Silvesterraketen und Neujahrswünsche… für mich waren die letzten Wochen jedoch so einschneidend, dass ich mich komplett zurück gezogen habe. Ich bin in mich gegangen, habe meine Wünsche für mich formuliert und manche Entscheidung getroffen.
Nachdem nun schon einige wissen, dass ich ausgezogen bin, um meine kleine Welt zurecht zu rücken, kam erstaunlicherweise sehr viel Verständnis zurück. Manche verstehen meine Entscheidung so gar nicht, was ich, würde ich an mein altes Leben zurück denken, durchaus nachvollziehen kann. Eine Reaktion einer ganz lieben Freundin, allerdings hat mich so aufgebaut und bestärkt, dass ich inwzischen das Gefühl habe, dass ich nichts verkehrt mache, denn ich mache es für mich.
Der Auszug in eine eigene Wohnung bringt natürlich auch familiäre und ganz profane Probleme mit sich. Es werden sich einige Personen in meinem Umfeld, meine Kinder, mein Mann an die neue Situation gewöhnen müssen. Nachmittags betreue ich meine Kinder, weil ich nicht ganz aus meiner Mutterrolle gleiten will und weil ich sie natürlich sehr, sehr vermisse und für sie da sein will.
Den Rest der Zeit teile ich mit einem neuen Job und meiner Leidenschaft, die leider in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen ist: dem Schreiben!
Ich hatte vor der Geburt meiner Kinder viele Romane und Geschichten angefangen… zu Ende habe ich leider nur ein Kinderbuch gebracht!
Jetzt gehört meine freie Zeit dem Schreiben und ich sage Euch, wer einmal damit angefangen hat…
und Zeit und Muße hat… kann nicht mehr aufhören!

Diese liebe Freundin, hatte mir geschrieben, dass die Sterne 2017 eine besondere Konstellation haben, die massive Veränderungen hervorsagen. Wie gut, dass ich in bester Gesellschaft bin…

Durch den Rückzug in ein anderes kreatives Thema, wird es deshalb auf diesem Blog nur noch sporadische Einträge geben. Bitte habt Verständnis dafür.

In diesem Sinne wünsche ich Euch, alles Gute für das neue Jahr, hört auf die innere Stimme und nehmt Veränderungen wahr und an.

„Egal, wie weit der Weg ist, man muss nur den ersten Schritt tun!“,
danke liebe Martina 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail-Adresse *
Website